Forschung

Die AG Semantic Computing hat die Entwicklung von Techniken zum Ziel, die es Menschen erlauben mit technischen Geräten und Maschinen, einschließlich Robotern, zu interagieren sowie auf große Wissensressourcen in einer intuitiven Weise zuzugreifen. Im Besonderen hat es sich die Gruppe zum Ziel gesetzt, Techniken für die folgenden Gebiete zu entwickeln:

  • Wissenszugriff auf semantischer Ebene (z.B. durch Browsing)
  • Techniken um große unstrukturierte Datenquellen nach semantischen und kognitiven Prinzipien zu strukturieren
  • Sprachbasierte Interaktion mit technischen Geräten, Robotern und Wissen
  • Wissenserschließung durch Generierung narrativer Strukturen
  • Erwerb von Wissen und kognitiven Fertigkeiten durch Maschinen
  • Kontext- und situationsbezogene Kommunikation von Mensch und Maschine
  • Multimodales Grounding von Konzepten

Die AG Semantische Datenbanken betreibt daher Forschung, die sich über mehrere Gebiete erstreckt:

  • Information Retrieval
  • Multimediale Informationssysteme
  • Verarbeitung natürlicher Sprache/Komputationelle Semantik
  • Wissensdarstellung (insbesondere Ontologien)
  • Semantisches Web
  • Kognitive Interaktionstechnologien